Im Netz gefunden

Bekanntlich gibt es viele schöne Töchter (meinetwegen auch Söhne, wer’s mag) und da hole ich mir gerne Ideen. (Nur umsetzen kann ich sie dann nicht immer, ist aber ein anderes Thema…) Hier ein paar Vorschläge:

22.01.2018

Mal was vielleicht neues, auf jeden Fall seltenes: Röntgenfotos von Autos.

 

2.12.2017

Eine echte Empfehlung für Nachtaufnahmen aller Art:
youtube1
youtube2

 

Hier eine mal Seiten von Berufsfotografen. Wen’s interessiert, der findet hier sowohl Inspiration als auch einen Vergleich mit Profis. Und manchmal auch eine Idee, wie viel ein Profi für eine Fotosession so nimmt…

Oliver Specht, viele Bilder besonders von Autofriedhöfen

Tom Bauer, viele Bilder

Christoph Morlok, nach meinem Geschmack sehr professionelle, aber sterile Bilder, klar von der Produktfotofotografie kommend

Kay Michalak, macht unter anderem Fotos von Autos, aber der Grund, warum er hier auftaucht, steht >hier<

Alexej Wenzel, nicht von dem Link zu den Hochzeitsfotos verschrecken lassen

Christian Wimmer, noch ein Profi mit Autofotos

Dusko Barak, der steht hier nicht wegen seinen Fotos (sind auch nett), sondern wegen diesem Angebot: >Link zum „Feuershooting“<
Ich habe keine Ahnung, wie das aussieht, aber ich platze vor Neugier.

Creative-City, eine Seite mit Preisen fürs Fotoshooting

 

26.09.2017

Mal was richtig tolles: http://www.curves-magazin.com/ Curves ist ein Printmagazin, das (natürlich) auch eine Webseite hat. Interessanterweise geht es nicht um Autos, sondern um die Faszination von Straßen, besonders von Alpenstraßen. Porsche hat seit Jahren eine Kooperation mit dem Magazin, obwohl fast keine Autos im Magazin abgebildet sind. Trotzdem oder gerade deswegen herausragend. Übrigens: Der Kopf dahinter ist Stefan Bogner. Auch mal auf vimeo schauen.
Update: Grade ist ein Bericht über Stefan Bogner und sein Magazin auf ntv erschienen. Einfach hier klicken.

„Zwischengas“, also die Webseite, hat auch was über Fotos zu berichten. Einfach hier lesen. Übrigens: Für Oldtimer Fans ist die Seite ein absolutes „Muß“.

 

19.09.2017

Ratschläge zum Autos fotografieren. Nett, nichts wahnsinnig Neues, aber draufschauen lohnt schon.

Ein Interview mit Stefan Dokoupil, Thema „Ratschläge zum Autos fotografieren“. Keine weltbewegenden Hinweise, aber lesenswert.

Ein paar Tipps zu HDR Fotos, nicht tiefschürfend. Nur für Anfänger auf diesem Gebiet.

Ein Video-Tutorial zum Fotografieren mit wenig Equipment aber viel fotografischem Wissen: Handyfotos. Es kommt wirklich nicht auf die Ausrüstung an. Sehr sehenswert!

Richtig, ich gehe grade meine Links mit Fototipps durch. Ralf Krause betreibt eine ganze Reihe von Seiten und gibt auch einige Tutorials heraus. Hier ist eins zum Autos fotografieren. Am besten gefällt mir das Bild mit dem schwebenden EOS, ich ärgere mich nur, dass ich bei meinem Blog zum Thema „Fotografieren und Zuschauer“ nicht auch geschrieben habe, der unnatürliche Eindruck wäre Absicht.

Die nächste Empfehlung: Wieder ein paar tiefsinnige Einblicke und eine Erklärung, wie wichtig es ist, eine Stimmung mit den Bilder zu transportieren. Die Fotografen Florian Roser, Andreas Lindlahr sowie der Filmemacher Vincent Urban wurden interviewt. Absolut sehenswert ist der Film am Ende des Interviews.

 

Leider auch sehr wichtig: Rechtliches. Beim Ablichten des themengebenden Objekts (nicht gestelzt: von Autos) gibt es immer wieder die Frage, ob man das Kennzeichen unkenntlich machen muss. Ich mach’s öfters, aber das Bild ist dann „hin“. Hier zwei Abhandlungen dazu, einmal eher auf juristisch und einmal einfach und knapp. Der zweite Artikel ist ganz frisch. (Diese Hinweise sollen keine Rechtsberatung sein, nachmachen auf eigene Gefahr.)
Weiterhin interessant: Urheberrecht an Fahrzeugen und Logos.

 

17.09.2017

Anregungen gesucht? Die Zeitschrift FOTO HITS hatte im März 2015 seinen Wettbewerb „Auto-Fotografie“ beendet.

Blende 8 bietet Foto-Podcasts an. Der verlinkte Podcast erklärt, wie man mit Blitz und Photoshop sein Auto in Szene setzt. Toll!

Eine App zum Auto fotografieren gesucht? Kein Problem: SmartDriver.

In meinem Blog „Fotografieren und Zuschauer“ habe ich mich zu der Aussage hinreißen lassen, dass Ausschnitte nur eine Ergänzung zum Gesamtbild sind. OK, vielleicht hätte ich mir vorher die Bilder von Thomas Barton ansehen sollen.

Das foto magazin berichtet über die Ausstellung „Autophoto“ in Paris. Das Thema passt zu 100 %, die Ausstellung läuft bis zum 24.9.17. Leider hatte ich keine Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen.

 

16.09.17

GFWilliams aus London ist Perfektionist und wohl auch kein Anhänger der keep it simple Methode. Seine Seite ist toll.

Camden Thrasher ist ein Fotograf aus den USA, der fantastische Bilder macht. Er hat auch Fotos beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring geschossen. Einfach mal durchblättern.

Speedhunters sind eine Gruppe von Fotografen, die alles was mit Fahrzeugen zu tun hat (Rennen, Museen, Garagen, einfach alles) in tollen Bildern festhalten.

2 Antworten auf „Im Netz gefunden“

  1. Hallo Ralf,
    freut mich, dass meine Fotos Dir gefallen haben. Falls Du mal im Rhein-Main-Gebiet sein solltest, kann ich Dir die Klassikstadt in Frankfurt Fechenheim empfehlen. Dort sind die meisten meiner PS-Fotos entstanden. Einen tollen Blog hast Du da auf die Beine gestellt. Weiter so und viele Grüße nach Hannover.

    1. Hallo Thomas,
      danke für die Blumen. Ja, Deine Bilder gefallen mir sehr, Du siehst einfach das Wesentliche, oft in Details. Deinen Tipp mit der Klassikstadt werde ich mir merken, allerdings liegt Frankfurt nicht ganz um die Ecke.
      Viele Grüße, Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.